Um aktiv am Forum teilzunehmen, geben Sie bitte Ihr Login ein:
Information

Achtung: Bitte Hinweise zu Änderungen beim Foren-Login beachten!


Um unser Service-Angebot zu verbessern, vereinfachen wir unser Login. Künftig benötigen Sie nur noch einen Zugang, um sich für das Kundencenter Mobilfunk oder das Kundencenter Festnetz sowie für alle weiteren Telekom Dienste, wie auch das Service-Forum, anzumelden: das Telekom Login.

Bitte beachten Sie deshalb vor Ihrem nächsten Foren-Login die weiterführenden Informationen.

Sollten Sie zusätzliche Hilfe beim Umstellen Ihres Foren-Logins auf das Telekom Login benötigen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an foren.foren@telekom.de. Als Betreff verwenden Sie bitte „Angeforderte E-Mail: Telekom Login“.
Foren-Login
Telekom Login Mobilfunk-Kunde <div id="iframe-error" style="margin-left:140px;color:#f00;font-weight:bold;width:500px;padding:5px 0 0;"> Bitte erlauben Sie die Verwendung von iFrames in Ihrem Browser, um das Forum vollst&auml;ndig nutzen zu k&ouml;nnen. </div>
 
Foren-Suche
 
 
 
VOIP Verbindung über Mac Software
Thema 567 von 3925
 
Zurück
Thema: vorheriges | nächstes
13. Januar 2011 00:17 VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
TassiloCosimo
Mitglied seit: 13.01.11
Anzahl Beiträge: 1
Ich habe einen Entertain Comfort IP VDSL 25 Anschluss und würde meinen IP Telefonanschluss gerne auch über mein MacBook nutzen. Dazu habe ich mir einen einfachen SIP Client besorgt mit Namen "Telephone". Leider schaffe ich es nicht, eine Verbindung zum VOIP Server der Telekom herzustellen.

Gibt es eine Anleitung irgendwo auf den Seiten der Telekom, die beschreibt, welche Einstellungen in SIP Clients getroffen werden müssen, um Verbindungen herstellen zu können? Oder hat vielleicht jemand hier Erfahrung mit der Software und mit VOIP über T-Online? Ist eine nomadische Nutzung überhaupt möglich?

Beste Grüße,
Jens
 
13. Januar 2011 13:16 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Telekom Team
Mitglied seit: 02.07.04
Anzahl Beiträge: 149746
Hallo TassiloCosimo,
herzlich willkommen im Forum.

Zitat:
TassiloCosimo schrieb:
Ich habe einen Entertain Comfort IP VDSL 25 Anschluss und würde meinen IP Telefonanschluss gerne auch über mein MacBook nutzen.

Die DSL Telefonie können Sie mit jedem anderen SIP-fähigen Software-Client oder Hardware-Client wie Ihrem Handy, Ihrem PDA oder einem Router eines anderen Anbieters verwenden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine detaillierte Konfigurationsanleitung dazu geben können. Mit den folgenden Informationen kann aber jeder übliche Client konfiguriert werden.

SIP-ID/Benutzer: Ihre DSL-Telefonnummer
Bildschirmname (falls vorhanden): Ihre DSL-Telefonnummer
Authentifizierungs-Name / Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse
Passwort: Ihr Passwort von T-Home

Hinweise:
• Bitte geben Sie die SIP-ID ohne Leerzeichen und Sonderzeichen ein
• Die Eingabe der SIP-ID und des Bildschirmnamens müssen übereinstimmen
• Benutzername bitte vollständig klein schreiben.
• Ihre DSL-Telefonnummer finden Sie im Telefoniecenter (www.t-online.de/telefoniecenter) . Dort können Sie auch weitere Einstellungen für Ihre DSL Telefonie vornehmen.
• Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort können Sie im Kundencenter (www.t-online.de/kundencenter-login) einrichten.

SIP-Proxy: tel.t-online.de
Registrar: tel.t-online.de
Realm: tel.t-online.de
STUN-Server: stun.t-online.de
Outbound-Proxy: leer lassen oder ebenfalls tel.t-online.de

Benutzte Ports und Übertragungsprotokolle:
• UDP (out): Ports 5060, 30000-31000, 40000-41000, 3478, 3479
• UDP (in): Ports 5070, 5080, 30000-31000, 40000-41000
• TCP (out): Port 80, 443


Ihr Telekom Team
http://www.telekom.de/foren
 
17. Juli 2011 12:45 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
körschgen
Mitglied seit: 20.03.10
Anzahl Beiträge: 79
Danke erstmal für die Antwort zu dem Thema, für mich auch ein absoluter Vorteil der ruhig auch so in der Werbung kommuniziert werden könnte: mit dem Laptop telefonieren.

Ich nutze hier das Programm Telefonie auf meinem Macbook Pro und habe eine Frage, es taucht bei mir die Fehlermeldung Bad Request 400 auf.

Die Festnetzflat die in meinem Entertain Premium IP enthalten ist gilt dann auch für die Anrufe darüber oder?
 
22. Juli 2011 09:56 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Telekom Team
Mitglied seit: 02.07.04
Anzahl Beiträge: 149746
Hallo körschgen,

Zitat:
körschgen schrieb:
Die Festnetzflat die in meinem Entertain Premium IP enthalten ist gilt dann auch für die Anrufe darüber oder?

Ja, Sie müssen nur drauf achten, dass Sie in der Software die Zugangsdaten von der Telekom für Ihre Flat eintragen.


Ihr Telekom Team
http://www.telekom.de/foren
 
23. Juli 2011 22:22 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
körschgen
Mitglied seit: 20.03.10
Anzahl Beiträge: 79
Prima, wäre nett die korrekten Daten für das kostenlose (open source ?) Tool "Telefon" für Mac, in englisch eben einfach "Telephone" mitzuteilen, es wird benötigt:

-Beschreibung
-Vollständiger Name
-Domain
-Benutzername
-Passwort

sowie
-wie oft neu verbinden z B 3600 Sekunden neu anmelden
-SIP Adresse
-Registrierungsserver
dann optional
-über Proxy verbinden
-Server
-Port

und unter Netzwerk
-Lokaler SIP Port
-STUN Server
-Port
-SIP Proxy
-Port
optional
-ICE verwenden
-DNS Serv verwenden

Da dieses Tool nicht kommerziell ist und ganz einfach über den Mac App Store von Apple kostenfrei geladen werden kann, die gut ersichtliche Integration auch des Adressbuchs sowie des GUI möchte ich hierfür keine Werbung machen aber doch darauf hinweisen dass es toll wäre dieses Produkt auch durch die Telekom für Mac User für das IP Produkt anzubieten.

Das ist doch ein echter Mehrwert für das IP Produkt der Telekom.
Könnten Sie mir obige Daten mitteilen, ich habe im Netz nix gefunden dass funktioniert.
 
24. Juli 2011 00:14 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
-spi-
Mitglied seit: 07.08.10
Anzahl Beiträge: 559
Zitat:
körschgen schrieb:
Das ist doch ein echter Mehrwert für das IP Produkt der Telekom.

Es geht um keinen Mehrwert, sondern um eine völlig normale, selbstverständliche Funktionalität!
Ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, einen SIP-User-Agent an jedem beliebigen Internetanschluss nutzen zu können. Natürlich ist dies nicht möglich mit dem VoIP der Telekom. Die verhindert das.
 
24. Juli 2011 00:34 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
oliver_s
Mitglied seit: 04.10.07
Anzahl Beiträge: 5239
Zitat:
-spi- schrieb:
Ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, einen SIP-User-Agent an jedem beliebigen Internetanschluss nutzen zu können.


Äh, wie meinen?

Zitat:
Natürlich ist dies nicht möglich mit dem VoIP der Telekom. Die verhindert das.


Ja, die Telekom ist durch und durch böse. Sie hindert Dich auch daran, zu einem guten Provider zu wechseln.
 
24. Juli 2011 00:44 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
-spi-
Mitglied seit: 07.08.10
Anzahl Beiträge: 559
Zitat:
oliver_s schrieb:
Zitat:
-spi- schrieb:
Ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, einen SIP-User-Agent an jedem beliebigen Internetanschluss nutzen zu können.

Äh, wie meinen?

So what?

Zitat:
oliver_s schrieb:
Zitat:
-spi- schrieb:
Natürlich ist dies nicht möglich mit dem VoIP der Telekom. Die verhindert das.

Ja, die Telekom ist durch und durch böse. Sie hindert Dich auch daran, zu einem guten Provider zu wechseln.

Ganz genau.
 
24. Juli 2011 20:16 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
dreamer123321
Mitglied seit: 21.01.11
Anzahl Beiträge: 3051
Zitat:
oliver_s schrieb:
Zitat:
-spi- schrieb:
Ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, einen SIP-User-Agent an jedem beliebigen Internetanschluss nutzen zu können.


Äh, wie meinen?

Zitat:
Natürlich ist dies nicht möglich mit dem VoIP der Telekom. Die verhindert das.


Ja, die Telekom ist durch und durch böse. Sie hindert Dich auch daran, zu einem guten Provider zu wechseln.


Ich hab ja nicht die meiste Ahnung, aber du scheinbar noch weniger. Ist das so schwer zu kapieren was spi da schreibt, wie er sagte, ist dies kein extra,mehrwert oder sonstiges. Es ist ein ganz normaler Bestandteil von VOIP. Wär ja das gleiche, als wenn ich bei Anbieter XY einen Handyvertrag hätte mit dem ich SMS verschicken kann und bei der Telekom wär das dann ein Extra, falls überhaupt machbar.
 
24. Juli 2011 20:54 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
o.r.s
Mitglied seit: 17.01.11
Anzahl Beiträge: 1211
Zitat:
dreamer123321 schrieb:
Wär ja das gleiche, als wenn ich bei Anbieter XY einen Handyvertrag hätte mit dem ich SMS verschicken kann und bei der Telekom wär das dann ein Extra, falls überhaupt machbar.


Der Vergleich hinkt vielleicht etwas.

Die nomadische Nutzung von Telekom-VoIP wurde wohl u.a. aus Sicherheitserwägungen auf Telekomanschlüsse eingeschränkt. Schließlich ist es in der Vergangenheit ja durchaus schon vorgekommen, daß dem ein oder anderen Paßwörter abhandengekommen sind, und so durch Dritte (teils nicht unerhebliche) Kosten verursacht wurden.
 
25. Juli 2011 07:45 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
-spi-
Mitglied seit: 07.08.10
Anzahl Beiträge: 559
Zitat:
o.r.s schrieb:
Die nomadische Nutzung von Telekom-VoIP wurde wohl u.a. aus Sicherheitserwägungen auf Telekomanschlüsse eingeschränkt. Schließlich ist es in der Vergangenheit ja durchaus schon vorgekommen, daß dem ein oder anderen Paßwörter abhandengekommen sind, und so durch Dritte (teils nicht unerhebliche) Kosten verursacht wurden.

Ich vermute, dass für die Telekom ein anderer Aspekt (vermutlich ökonomischer Natur) viel wichtiger gewesen ist, und das Sicherheitsargument nur vorgeschoben wurde. Denn Missbrauch ist ja immer noch an anderen Telekomanschlüssen möglich. Konsequent zu Ende gedacht dürfte es aus "Sicherheitserwägungen" überhaupt keine nomadische Nutzung geben.

Nun ja, ein wesentlicher Aspekt von VoIP, einen weltweit mobilen Internettelefonanschluss zu besitzen, ist jedenfalls bei der Telekom gestrichen. Die Telekom hätte ja die Mobilitätseinschränkung/Sicherheitserhöhung im Kundencenter konfigurierbar machen können. Stattdessen hat man die Überprüfung der Credentials abschaltbar gemacht (sind die eigentlich per Default abgeschaltet?). So etwas würde mir Kopfzerbrechen bereiten.

Damit entsteht dieselbe Problematik wie bei nicht eingerichteten T-Online-eMail-Kennwörtern:
alle Geräte - auch die von gern gesehenen Gästen im Hause - Smartphones, Tablets oder Notebooks, bekommen auf einmal ungewollt und unbewusst Zugriff auf das eigene eMail-Postfach bzw. versenden unter der eigenen eMail-Adresse eMails, und bei VoIP: Erhalten meine Anrufe bzw. telefonieren mit meiner Telefonnummer über meinen Tarif.

Die ganzen "Vereinfachungen", die sich die Telekom "einfallen" lässt, sind anfällig für Schwierigkeiten, die die meisten Kunden nicht ohne Unterstützung erkennen und lösen können.

Zum Ursprungsthema Konfiguration von SIP-User-Agents:
Wer sich auf SIP/VoIP einlässt, muss sich halt ein "wenig" in die Thematik einarbeiten! Damit meine ich, es zum Hobby machen. Denn vom Aufgabensplit her gesehen, wandert nicht unwesentlich aufwändig zu konfigurierende und zu wartende Technik in die Hände und in den Verantwortungsbereich des Kundens. Die komplizierte Technik, die früher aus Kundensicht abgeschottet war und von gut ausgebildeten Technikern betrieben wurde, liegt jetzt zur Hälfte bei euch. Und die wenigsten Mitarbeiter der Telekom wissen mehr als ihr.
Die ausschlaggebenden Konfigurationsparameter wurden genannt, sodass die Konfiguration des SIP-User-Agents möglich sein sollte. Ein gesundes SIP-Grundwissen sollte sich jeder VoIP-Kunde aneignen, denn ihr seid jetzt die Techniker. Die Telekom will mit VoIP nur eines: Sparen bzw. den Profit maximieren. Ein bisschen vom Gewinn geben sie über die günstigeren Tarife an den Kunden weiter. Aber das Service-Personal wird zwecks Einsparungen weiter reduziert und bei den übrig bleibenden Technikern sind die SIP-/VoIP-Skills zumeist nicht sonderlich ausgeprägt.

Grüße
spi
 
25. Juli 2011 19:16 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
oliver_s
Mitglied seit: 04.10.07
Anzahl Beiträge: 5239
Zitat:
-spi- schrieb:
Ich vermute, dass für die Telekom ein anderer Aspekt (vermutlich ökonomischer Natur) viel wichtiger gewesen ist, und das Sicherheitsargument nur vorgeschoben wurde.


Das kann man zwar vermuten, allerdings scheint mir der technische Aufwand mit den Einschränkungen bei nomadischer Nutzung höher als ohne.

Zitat:
Denn Missbrauch ist ja immer noch an anderen Telekomanschlüssen möglich.


Sicherlich, allerdings läßt sich dann u.U. eher der Täter ermitteln.

Zitat:
Konsequent zu Ende gedacht dürfte es aus "Sicherheitserwägungen" überhaupt keine nomadische Nutzung geben.


Ja, und das wäre dann vermutlich insgesamt sogar billiger.

Zitat:
Stattdessen hat man die Überprüfung der Credentials abschaltbar gemacht (sind die eigentlich per Default abgeschaltet?). So etwas würde mir Kopfzerbrechen bereiten.


Jemand hatte IIRC hier im Forum vor einiger Zeit schon mal ähnliche Bedenken geäußert.

Zitat:
Damit entsteht dieselbe Problematik wie bei nicht eingerichteten T-Online-eMail-Kennwörtern:
alle Geräte - auch die von gern gesehenen Gästen im Hause - Smartphones, Tablets oder Notebooks, bekommen auf einmal ungewollt und unbewusst Zugriff auf das eigene eMail-Postfach bzw. versenden unter der eigenen eMail-Adresse eMails, und bei VoIP: Erhalten meine Anrufe bzw. telefonieren mit meiner Telefonnummer über meinen Tarif.


Wenn ich mich nicht irre (zuletzt hatte ich das im Rahmen der nicht mehr existierenden "DSL-Telefonie" getestet), muß man allerdings die richtige Telefonnummer eintragen.

Ein versehendliches "Mitbenutzen" - wie bei pop/mailto.t-online.de - wäre also nicht möglich.
 
26. Juli 2011 06:17 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
-spi-
Mitglied seit: 07.08.10
Anzahl Beiträge: 559
Zitat:
oliver_s schrieb:
Das kann man zwar vermuten, allerdings scheint mir der technische Aufwand mit den Einschränkungen bei nomadischer Nutzung höher als ohne.

Der technische Aufwand ist als gering einzuschätzen, da wahrscheinlich an zentraler Stelle im SIP-Server der Telekom eingegriffen wird: Überprüfung der Source-IP-Adresse der SIP-REGISTER zur Registrierung der Rufnummer auf die der Telekom zugeordneten Adress-Bereiche. Programmiertechnisch eine Kleinigkeit. Aber eine neue potentielle Fehlerquelle dafür, dass einmal "gültige" Registrierungen am SIP-Server scheitern. Und bei der aktuellen Aufstellung der Telekom würde es wahrscheinlich Wochen dauern, bis ein solcher Fehler an die richtige Abteilung adressiert und behoben würde. Ein normaler Telekom-Techniker hat keine Chance, ein solches Problem zu diagnostizieren, und es hapert an der Eskalation/Weitergabe der Fehler.

Zitat:
oliver_s schrieb:
Sicherlich, allerdings läßt sich dann u.U. eher der Täter ermitteln.

Da hast Du völlig Recht! Aber bedeutet es nicht - gerade aufgrund all der Sicherheitsvorkehrungen/Einschränkungen, die die Telekom eingeht - dass VoIP im Vergleich zur klassischen Telefonie enorme Sicherheitsschwachpunkte hat, die einer Vielzahl von Kunden sehr schnell und einfach zum finanziellen Schaden gereichen können?
 
26. Juli 2011 07:06 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
körschgen
Mitglied seit: 20.03.10
Anzahl Beiträge: 79
Zitat:
körschgen schrieb:
Prima, wäre nett die korrekten Daten für das kostenlose (open source ?) Tool "Telefon" für Mac, in englisch eben einfach "Telephone" mitzuteilen, es wird benötigt:

-Beschreibung
-Vollständiger Name
-Domain
-Benutzername
-Passwort

sowie
-wie oft neu verbinden z B 3600 Sekunden neu anmelden
-SIP Adresse
-Registrierungsserver
dann optional
-über Proxy verbinden
-Server
-Port

und unter Netzwerk
-Lokaler SIP Port
-STUN Server
-Port
-SIP Proxy
-Port
optional
-ICE verwenden
-DNS Serv verwenden

Da dieses Tool nicht kommerziell ist und ganz einfach über den Mac App Store von Apple kostenfrei geladen werden kann, die gut ersichtliche Integration auch des Adressbuchs sowie des GUI möchte ich hierfür keine Werbung machen aber doch darauf hinweisen dass es toll wäre dieses Produkt auch durch die Telekom für Mac User für das IP Produkt anzubieten.

Das ist doch ein echter Mehrwert für das IP Produkt der Telekom.
Könnten Sie mir obige Daten mitteilen, ich habe im Netz nix gefunden dass funktioniert.


wenn ich die herren philosophen mal unterbrechen darf-
ich habs nun selbst rausgefunden.
also konfiguration von telephone mac (ist komplett auf deutsch, also telefon für den mac, heisst einfach so) sieht so aus:
in der ersten maske braucht man lediglich die telefonnummer,
dann "tel.t-online.de",
dann nochmals die telefonnummer und das passwort einfügen.
dann gehts auf anhieb, jedenfalls bei mir unter Lion, Adressbuch ist integriert, sehr feines Teil das Programm und umsonst und ohne Werbung und Haken.

Noch ein Wort zum beanstandeten "Mehrwert"...
mir ist das Entertain Komplettpaket durch das IP-Telefonieren am Mac "mehr wert" als dass ich ein extra Telefon (ggf sogar noch mit extra Netzteil) nutzen müsste.
Ich finde das komfortabel! So!
Wenn dann eines Tages das Gimmick mit dem Abrufen/Telefonieren vom Handy aus via Sprachbox IP heraus so wie bei der analogen Sprachbox (zum Festnetztarif Lachen )klappt bin ich sauhappy.
Was mir einfach gefehlt hat ist eine simpel erklärte Werbung von der Telekom zu dieser Möglichkeit, ich denke dass viele Normalntzer sehr zufrieden damit sind und die paar Freizeittechnikfetischisten die sich nur in Details vertiefen eh nicht interessant sind - weder macht es Spass das zu lesen noch baut das die Mitarbeiter der Telekom sonderlich auf.
Das mag der Nachteil der schönen, neuen Internetwelt sein, es tauchen Gestalten auf die an jedem Stammtisch nur Gähnen hervorrufen, aber in der Anonymität des Webs jegliches Maß verlieren.
 
26. Juli 2011 07:39 Re: VOIP Verbindung über Mac Software
Kein Userbild vorhanden
-spi-
Mitglied seit: 07.08.10
Anzahl Beiträge: 559
Zitat:
körschgen schrieb:
ich habs nun selbst rausgefunden.

Nichts anderes habe ich von Dir erwartet.
Alle dazu notwendigen Infos hat Dir das Telekom-Team geliefert.
 
 
Seite
1
von 2
Weitere Informationen zum Forum
Thema 567 von 3925
Zur Zeit aktive Benutzer
13 (0 registrierte, 13 Gäste)


Moderatoren
1 Moderator


Service-Team (Telekom hilft)
 
Zurück